Sonntag, 31. Mai 2015


Berge in Flammen
Herz-Jesu-Feuer im Tannheimer Tal 13. und 14. Juni 2015


Im Tannheimer Tal stehen die Berge auch in 2015 in Flammen – und zwar am Wochenende, 13. und 14. Juni 2015. Was einst als Protest gegen napoleonische Truppen gerichtet war, ist heute ein beeindruckendes Schauspiel, das Jahr für Jahr viele Schaulustige in die Tiroler Ferienregion ziehtEinheimische des Tiroler Hochtals verteilen kunstvoll Sägemehlsäckchen auf die Bergrücken im Tannheimer Tal und ordnen sie in religiösen Formen an. Betende Hände, Kreuze, Tauben oder Herzen werden dann bei Einbruch der Dämmerung zeitgleich angezündet und leuchten für die Gäste im Tal ungefähr zwei Stunden lang. Am Samstag, 13. Juni stehen die Berge um Nesselwängle und Haldensee in Flammen. In der folgenden Nacht brennen die Feuer in den Bergen um Jungholz, Schattwald, Zöblen, Tannheim und Grän.

Was heute vor allem ein beeindruckend schönes Schauspiel ist, war ursprünglich ein Zeichen des Widerstandes: Als 1796 französische Truppen unter Napoleon I. das Land Tirol bedrohten, erbaten die Landstände den göttlichen Beistand des „Heiligsten Herzen Jesu“ gegen die Eindringlinge. Als Zeichen des Bündnisses aller Tiroler und für den gemeinsamen Kampfbeginn entzündeten sie damals die religiösen Motive auf den Bergrücken und gelobten, das Herz-Jesu-Fest jährlich zu feiern. Bis heute halten sie ihr Versprechen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten