Sonntag, 9. August 2015

Unser Hof hat sich auf alte Tierrasse spezialisiert und unter anderem findet man bei uns nun auch
SULMTALER Hühner.

Das Sulmtaler ist ein wetterfestes Zwienutzhuhn, das dank reichem Ertrag aus Fleisch und Eiern gerade für kleinere Landwirtschaften in hügeliger Lage einen wertvollen "Hofstaat" bildet. Es lebt in Freilandhaltung und sucht sich als guter "Futtersucher und Felderer" seine Nahrung vorzugsweise selbst. Seine beliebtesten Aufenthaltsorte sind daher auch Wiesen, Weiden und Äcker. Im Sommer die kühlen Mischwälder oder schattenspendende Obstplantagen; im Winter die warmen Stallungen. Experten bezeichnen es als frohwüchsig, temperamentvoll, legefreudig, robust und genügsam. In Sachen "Stallung und Auslauf, Gesellschaft und Zusatzfutter" allerdings stellt es hohe Anforderungen. So liebt es Trockenheit, Licht, Luft, Reinlichkeit und Bewegungsfreiheit. Optisch zeichnen sich die Sulmtaler Hühner durch ihre kräftige Statur und ihr Markenzeichen; einen kleinen Schopf und einen Wickelkamm bei den Hennen aus. Hahn, Henne und Kapaun genießen ihr feines Leben am Hof fünf Mal so lang wie andere Hühner. Ein Garant für die ausgezeichnete Qualität, die sich in Geschmack wie Nährwert beweist. 

Das Sulmtaler Huhn, ein echtes "Original", nimmt seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung eine Sonderstellung am Hühnerhof ein. Als Huhn mit geschmackvoller Vergangenheit schrieb es Speisekarten und krönte festliche Tafeln.






Keine Kommentare:

Kommentar posten